• images/Slideshow/BrandMM_2.jpg
  • images/Slideshow/Brand_Stadel.jpg
  • images/Slideshow/DLKMV.jpg
  • images/Slideshow/Helm.jpg
  • images/Slideshow/Hochwasser.jpg
  • images/Slideshow/Jugend1.jpg
  • images/Slideshow/Jugend2.jpg
  • images/Slideshow/MM.jpg
  • images/Slideshow/Magirus_Long.jpg
  • images/Slideshow/Oldtimer.jpg
  • images/Slideshow/Slide_SW.jpg
  • images/Slideshow/Stadel_long.jpg
  • images/Slideshow/Uebung.jpg
  • images/Slideshow/VU_Lkw.jpg
  • images/Slideshow/WBK.jpg

Anstehende Termine

Nov
16

Freitag, 16.11.2018 18:30 - 23:59 Uhr

Nov
19

Montag, 19.11.2018 19:30 - 21:00 Uhr

Nov
21

Mittwoch, 21.11.2018 19:30 - 21:00 Uhr

Nov
23

Freitag, 23.11.2018 18:30 - 20:00 Uhr

Nov
26

Montag, 26.11.2018 19:30 - 21:00 Uhr

Der Tag der Deutschen Einheit war nicht nur für die Freiwillige Feuerwehr Ottobeuren ein ganz besonderer Tag, sondern auch für die anwesenden Bürgerinnen und Bürger der Marktgemeinde. Nach wochenlangen Vorbereitungen war es am 03. Oktober 2017 endlich soweit und der Festtag der Feuerwehr Ottobeuren konnte abgehalten werden.

 

In der Früh um 09:30 Uhr begann die Festlichkeit mit einem ökumenischen, feierlichen Gottesdienst, den zahlreiche Besucher erfreulicherweise trotz strömendem Regen besuchten. Nach dem Festgottesdienst mit allen Ortsteil- und Nachbarwehren, der durch den evangelischen Pfarrer Herr Vogl sowie durch den katholischen Pfarrer Herr Fink gestaltet worden ist, wurden unser vom Bund erhaltener Schlauchwagen SW-2000 KatS und die Erweiterung unserer Fahrzeughalle eingeweiht. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von der Blasmusikgesellschaft Ottobeuren. Anschließend folgten die Festreden durch unseren Kommandanten Claudio Grotto, MdL Klaus Holetschek, unseren Bürgermeister German Fries sowie Kreisbrandrat Alexander Möbus.

Kommandant Grotto gab in seiner Festansprache einen kurzen Rückblick über den Gerätehausanbau. Von der Antragstellung durch die FFW Ottobeuren, über die Planung durch Andrea Gahm, die Gemeinderatsbeschlüsse sowie die Bauausführung und der maßgeblichen Beteiligung aller freiwilligen Helfer. Mit über 2500 Stunden Eigenleistung wurde der Anbau in ca. sieben Monaten realisiert. Für Bürgermeister Fries ist eine schlagfertige Feuerwehr, die mit hochwertigen Gerätschaften ausgestattet ist, zwar enorm wichtig, doch noch wichtiger sind für ihn diejenigen Menschen, die bereit sind zum Dienst am Nächsten.

Um ca. 11 Uhr ging es dann weiter im Programm. Auf alle anwesenden Feuerwehrkameradinnen und -kameraden, Ehrengäste sowie Mitbürgerinnen und Mitbürger wartete ein umfangreicher Mittagstisch. Auch hier sorgte die Blasmusikgesellschaft Ottobeuren für musikalische Unterhaltung.

Ab 13:30 Uhr boten wir, bei nun Gott sei Dank auftretendem Sonnenschein, für alle Kinder mit unserem Löschfahrzeug Rundfahrten an. Zudem konnten die kleinen "Nachwuchsfeuerwehrler" erste Löschversuche am Löschhaus üben. Diese Angebote wurden u.a. durch Mitglieder der Jugendfeuerwehr betreut.

Die Absturzsicherungsgruppe, die aktuell aus 13 Frauen und Männer der Feuerwehr Ottobeuren besteht, führte um ca. 13:45 Uhr eine Rettung einer am Turm des Feuerwehrhauses ohnmächtig gewordenen Person (75 kg schwere Übungspuppe) durch. Direkt im Anschluss daran erfolgte um 14:15 Uhr eine Schauübung eines simulierten Verkehrsunfalls zweier Pkws. An dem auf dem Dach liegenden Fahrzeug wurde zur Rettung der verunfallten Personen eine große Hecköffnung geschaffen, die dem Notarzt und den Rettungskräften ein sehr großes Rettungsvolumen bietet. Gesichert wurde der Pkw mittels unserem, 2016 neu erhaltenen, Stabfast-System, ohne dieses solch eine Rettung nicht möglich wäre.  Auch unsere Oldtimergruppe hielt an diesem Nachmittag eine historische Löschübung mit unserem im Jahr 1922 erbauten Schmuckstück, der Magirus „Leichte Bayern“, sowie der 1902 erbauten Balanceleiter ab. Zu guter Letzt zeigte Landkreisausbilder Markus Hegemann eindrucksvoll, was passiert, wenn eine Spraydose explodiert und welche Folgen es hat, wenn brennendes Fett (heiße Pfanne oder Fritteuse) fälschlicherweise mit Wasser gelöscht wird.

Im Feuerwehrhausanbau konnte man sich den ganzen Tag über unseren neuen Schlauchwagen, den Oldtimer „Leichte Bayern“, eine historische Ausstellungswand in Bild und Schrift, eine Bilderwand einiger unserer Einsätze der letzten 3 Jahre sowie diverse Einsatzstatistiken ansehen. Besonders gut kamen außerdem unsere Schaufensterpuppen an, die sowohl mit alten Einsatzkleidungsgegenständen als auch mit aktuellen Atemschutzklamotten eingekleidet waren. Auch unsere Jugendfeuerwehr war mit einem kleinen Infostand vertreten und kümmerte sich um Bastelspaß für Kinder.

Im Nachhinein denken wir, dass dieser Tag der Einweihung für alle Beteiligten ein erfolgreicher Tag war. Wir hoffen, dass wir bei Jung und Alt für einen kurzweiligen Aufenthalt gesorgt haben und unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern unsere Arbeit, die von uns 365 Tage im Jahr, sieben Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag ehrenamtlich und ohne Bezahlung abgehalten wird, etwas näher bringen konnten.

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an alle Mitglieder/innen, Frauen, Freundinnen, Bekannte, Verwandte und Freunde der Freiwilligen Feuerwehr Ottobeuren! Ohne Euch wäre so ein Festtag nicht möglich gewesen. Danke auch an die zahlreichen Kuchenspenden.  Am Ende waren rund 43 Kuchen bzw. Torten bis auf das letzte Stück restlos ausverkauft.

Danke!

Eure Freiwillige Feuerwehr Ottobeuren

 

 

Facebook

Hier gelangt ihr zu unserer Facebook Seite

 

Unwetterwarnungen

Unwetterwarnung für Kreis Unterallgäu :
Es ist zur Zeit keine Unwetterwarnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Unwetterwarnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf https://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 16/11/2018 - 23:14 Uhr