• images/Slideshow/BrandMM_2.jpg
  • images/Slideshow/Brand_Stadel.jpg
  • images/Slideshow/DLKMV.jpg
  • images/Slideshow/Helm.jpg
  • images/Slideshow/Hochwasser.jpg
  • images/Slideshow/Jugend1.jpg
  • images/Slideshow/Jugend2.jpg
  • images/Slideshow/MM.jpg
  • images/Slideshow/Magirus_Long.jpg
  • images/Slideshow/Oldtimer.jpg
  • images/Slideshow/Slide_SW.jpg
  • images/Slideshow/Stadel_long.jpg
  • images/Slideshow/Uebung.jpg
  • images/Slideshow/VU_Lkw.jpg
  • images/Slideshow/WBK.jpg

Anstehende Termine

Nov
15

Freitag, 15.11.2019 18:30 - 20:00 Uhr

Nov
15

Freitag, 15.11.2019 19:00 - 23:00 Uhr

Nov
18

Montag, 18.11.2019 19:30 - 21:00 Uhr

Nov
20

Mittwoch, 20.11.2019 19:30 - 21:30 Uhr

Nov
22

Freitag, 22.11.2019 18:30 - 20:00 Uhr

Nachdem unser bisheriges Stüble optisch und technisch nicht mehr zeitgemäß war, wurden vom Feuerwehrverein Anfang des Jahres finanzielle Mittel zum Umbau bereitgestellt. Ein weiterer Grund für den nötigen Umbau war der nicht vorhandene -aber baulich nötige- zweite Fluchtweg aus den Kellerräumen. Als erster Schritt wurde hierzu ein Umbaugremium gegründet, welches die Planung und die Umbauarbeiten durchführte. Da in unserem Feuerwehrhaus auch immer wieder Landkreislehrgänge stattfinden, arbeitete man zunächst einen groben Zeitplan der Umbauphase aus, damit durch die Arbeiten keine Terminkollisionen entstehen. Zudem musste berücksichtigt werden, dass ab November wieder die vereinsinternen Stüble-Abende stattfinden. Somit ergab sich ein Zeitfenster von Mitte Juli bis Mitte Oktober, in welchem der Umbau erfolgen musste.

Weiterlesen...

Am Samstag, den 19. Oktober 2019 fand ab 14:00 Uhr eine Großübung an der örtlichen Klosteranalge statt. Unter Aufsicht unseres Kreisbrandrates Alexander Möbus, des Kreisbrandinspektors Willi Hörberg und unseres Kreisbrandmeisters Harald Krebs lautete die Lage des Übungsszenarios ein angenommener Blitzeinschlag im Dachstuhl auf der Südwestseite des Klosters. Anwesend waren die Feuerwehren aus Ottobeuren, Benningen, Memmingen, Hawangen, Böhen, Betzisried, Guggenberg, Haitzen, Ollarzried, Wolfertschwenden und Niederdorf mit rund 150 Einsatzkräften. Ziel war es, die Koordination mehrerer Feuerwehren bei einem Großschadensereignis, sowie den gezielten Aufbau einer Löschwasserversorgung rund um das Kloster zu üben.

Weiterlesen...

INFO +++ Großübung am Samstag, 19.Oktober 2019

Aufgrund einer groß angelegten Übung mit mehreren Feuerwehren rund um die Basilika in Ottobeuren, kann es am kommenden Samstag zwischen 14:00 Uhr und ca. 16:00 Uhr zu Verkehrsbehinderungen kommen. Dies gilt insbesondere für den Bereich um die Sebastian-Kneipp-Straße.

Wir bitten bereits im Vorfeld darum, eventuelle Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und hoffen auf Verständnis.

Am 22.07.2019 ergab sich für unsere Absturzsicherungsgruppe die Möglichkeit, am über 45 Meter hohen Baukran der Firma Hubert Schmid zum Üben. Durch die Teilnehmer wurde der horizontale Vorstieg am Kranausleger geübt. In luftiger Höhe sind bei sommerlichen Temperaturen beeindruckende Bilder entstanden. Ein Dank geht an dieser Stelle nochmals an die Firma Hubert Schmid, die uns diesen besonders großen Kran zum üben zur Verfügung stellte und super Aufnahmen mit der Drohne machte.

 

 

Bildrechte: Hubert Schmid Bauunternehmen

Das Führen eines Feuerwehrfahrzeuges unter Einsatzbedingungen stellt an die Fahrenden sehr hohe Anforderungen. Bei speziellen Fahrsicherheitstrainings werden den Fahrern von Einsatzfahrzeugen theoretische Kenntnisse über die Fahrphysik und insbesondere praktische Fähigkeiten und Fertigkeiten vermittelt, um auch in schwierigen Verkehrssituationen während der Einsatzfahrt richtig reagieren zu können.

Am Samstag, 20.07.2019 haben zwei Kameraden der Feuerwehr Ottobeuren mit unserem Löschfahrzeug LF 16/12 an einem speziellen Fahrsicherheitstraining für Feuerwehrfahrzeuge teilgenommen. Das durch die KUVB (Kommunale Unfallversicherung Bayern) sowie dem LFV Landesfeuerwehrverband Bayern e.V. unterstütze Fahrsicherheitstraining fand im Fahrsicherheitszentrum in Kempten statt.

Weiterlesen...

Am Samstag, den 25. Mai 2019, fand bei uns der erste "Action-Day" für unsere Atemschutzgeräteträger/-innen statt. Hier galt es, ab 09:30 Uhr, an verschiedenen Stationen, im und ums Feuerwehrhaus verteilt, unterschiedliche Aufgabenstellungen und Übungen unter Atemschutz zu absolvieren.

An der ersten Station konnten die Atemschutzgeräteträger/-innen ihre handwerklichen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Hier musste mit Halligan-Tool (Brechwerkzeug) + Feuerwehraxt, Trennschleifer, Säbelsäge, Rettungs- und Kettensäge gearbeitet werden. An Station zwei wurde der Umgang mit der Korbsteuerung unserer Drehleiter geübt. Über verschiedene Hindernisse galt es, mit dem Einreißhaken, Luftballone in Gitterboxen zum Platzen zu bringen. Die dritte Aufgabe fand auf dem Dach unseres Anbaus, sowie im Schlauchturm statt. Vom Fahrzeug aus musste eine 60 Meter lange und mit Wasser gefüllte C-Leitung, über das Dach in die oberste Etage des Schlauchturms, verlegt werden. Oben im Dachboden ging es dann weiter in unsere hauseigene Atemschutzübungsstrecke, in der verschiedenste Hindernisse verbaut sind. Hier mussten die Teilnehmer einen Durchgang bewältigen.

Weiterlesen...

Personen von links nach rechts:  Kommandant Claudio Grotto Kreisbrandrat Alexander Möbus Ernst Schlögel 2. Vorstand Harald Knoflicek 1. Vorstand Karl-Heinz BitzerIm Zuge der 148. Generalversammlung der Feuerwehr Ottobeuren berichteten Kommandant Claudio Grotto und Vorstand Karl-Heinz Bitzer den 178 Mitgliedern von einer hohen Anzahl an Einsätzen sowie von vielfältigen Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr. Die 90 aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr rückten zu insgesamt 143 Einsätzen aus, wodurch sich die Einsatzstunden aller Einsatzkräfte auf 2145 summierten.

Benötigt wurden die Feuerwehrmänner und -frauen zum Großteil zur technischen Hilfeleistung, worunter u.a. Verkehrsunfälle und Personenrettungen zuzuzählen sind. Aber auch einige Brände, Brandmeldeanlagen, Verkehrsabsicherungen sowie Konzert- und Sicherheitswachen forderten häufig den Einsatz der ehrenamtlichen Helfer.

Weiterlesen...

Facebook

Hier gelangt ihr zu unserer Facebook Seite

 

Unwetterwarnungen

Unwetterwarnung für Kreis Unterallgäu :
Es ist zur Zeit keine Unwetterwarnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Unwetterwarnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf https://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr