Slider

Anstehende Termine

Jan
27

Montag, 27.01.2020 19:30 - 21:00

Jan
31

Freitag, 31.01.2020 18:30 - 20:00

Jan
31

Freitag, 31.01.2020 19:00 - 23:00

Feb
7

Freitag, 07.02.2020 18:30 - 20:00

Feb
10

Montag, 10.02.2020 19:30 - 21:00

Auf der 144. Generalversammlung der Feuerwehr Ottobeuren berichteten Kommandant Claudio Grotto und Vorstand Matthias Albrecht den 169 Mitgliedern von zahlreichen Einsätzen und den umfangreichen Vereinsaktivitäten im vergangenen Jahr. So rückten die Floriansjünger zu 94 Einsätzen aus, übernahmen 15 Verkehrsabsicherungen und stellten bei 17 Konzerten den Brandschutz sicher. Neben zahlreichen Übungen kam aber auch das Vereinsleben nicht zu kurz. Viermal traf sich die Vorstandschaft zu Verwaltungsratssitzungen. Bei einem Ausflug und mehreren geselligen Abenden wurde die Kameradschaft gepflegt. Aber auch für die Öffentlichkeit war die Ottobeurer Wehr aktiv.

So wurde der 4. Blaulichtball veranstaltet, bei der alljährlichen Christbaumsammelaktion entsorgte die Jugendfeuerwehr die Christbäume der Ottobeurer Bürger und am Klausentag bewirtete die Feuerwehr das Klausentreiben mit einem Glühweinstand. Die Oldtimergruppe repräsentierte die Feuerwehrgeschichte und Tradition der Ottobeurer Wehr auf einigen Veranstaltungen.
Jugendwart Dennis Forstmeier berichtet über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr und verkündet stolz, dass sie mit ihren 35 Mitgliedern weiterhin die größte im Landkreis Unterallgäu sei. Einige Mitglieder wurden geehrt, darunter Michael Barnsteiner für 45 Jahre aktiven Dienst sowie Karl Döring, Stephan Jäger und Georg Längst für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit. Bereits 65 Jahre sind Erich Brosig und Meinrad Roggors dem Verein treu.
Bürgermeister German Fries zeigt sich erfreut über die konstruktive Zusammenarbeit zwischen Marktgemeinde und Feuerwehr. Er erwähnt, es sei beruhigend, wenn man im Ernstfall auf eine so gut ausgebildete Feuerwehr zurückgreifen kann. Er zeigte aber auch die Verantwortung auf, die die Feuerwehrkameraden als Uniformträger haben. Fries bedankte sich für den ehrenamtlichen Einsatz.
Um 23 Uhr schloss Vorstand Albrecht die Sitzung und entließ die Kameraden in ein neues Vereinsjahr voller Aufgaben und Herausforderungen.

Weitere Bilder:

Bericht: Giuliani Stefan / Bilder: Dilger Anton